25. September 2013

Food Review: Hello Kitty Hina Arare

On the occasion of Hina Matsuri, the Japanese Girls´ Day which is celebrated in spring, this small sweet appeared on the market: Hello Kitty Hina Arare from Denroku. 
The packet has a very cute design and comes in a pink colour  Hello Kitty in kimono is unbelievable kawaii (Jap.: cute)! It fits perfectly to the Girls´ Day in Japan! ^.^
I bought this sweet at the shop called Japanische Feinkost Y. Suzuki in Munich which was also mentioned here.

Pünktlich zum Hina Matsuri, dem Tag der Mädchen, der im Frühling gefeiert wird, erschien diese kleine Süßigkeit: Hello Kitty Hina Arare von Denroku. 
Die pinke Verpackung ist sehr niedlich gestaltet. Hello Kitty im Kimono ist einfach unglaublich kawaii (jap.: niedlich)! Diese Süßigkeit passt perfekt zum Tag der Mädchen! ^.^
Diese Süßigkeit habe ich bei Japanische Feinkost Y. Suzuki in München gekauft, der bereits hier erwähnt wurde.




The sweet is pastel coloured candied puffed rice. It is extremely sweet and crispy. I was a bit disappointed about the flavour because it tasted only of sugar.

Die Süßigkeit besteht aus gezuckertem Puffreis. Sie ist extrem süß und knusprig. Der Zuckerüberzug ist  in den Pastellfarben gelb, grün und rosa gefärbt, aber leider ohne verschiedene Geschmacksrichtungen. Ich war ein wenig enttäuscht darüber, dass der gepuffte Reis nur nach Zucker geschmeckt hat. 



Conclusions

The sugar coating is too sweet and flavourless but the design of the packet is super cute! Maybe this sweet is made for children with a sweet tooth. ^.^



Fazit


Die Zuckerglasur ist genau so süß wie die Gestaltung der Verpackung, aber geschmacklich ist sie  leider nicht zu empfehlen. Vielleicht spricht diese Süßigkeit die ganz kleinen Naschkatzen an. ^.^



23. September 2013

Recipe: Matcha Latte and a Piece of Cake

Here comes the first recipe post!
an easy recipe but prepared with one of the most important Japanese ingredients - Matcha (also Maccha).
The Matcha Latte increases in popularity. For the first time Maccha Frappuccino was available at German Starbucks shops in summer. This cold drink was very sweet and delicious but for a limited time only. Maybe it will be available again.
Until then you can prepare this popular green drink yourself at home! It is very easy and unbelievably tasty! Try it out!

Der erste Rezept-Post ist da! 
Es ist ein leichtes Rezept, aber mit einer der wichtigsten Zutaten Japans zubereitet - dem Matcha (oder auch Maccha). 
Der Maccha Latte wird immer beliebter und bekannter. Im Sommer diesen Jahres gab es erstmals in Deutschland den Matcha Frappuccino bei Starbucks zu kaufen. Der kalte Drink war sehr lecker, aber leider nur für eine sehr kurze Zeit verfügbar. Vielleicht kommt er ja wieder!
Bis dahin könnt ihr euch selbst das grüne Kultgetränk Zuhause zubereiten. Es ist ganz einfach und unglaublich lecker! Probiert es einfach mal aus! 




Matcha Latte

Yields one glass:

Ingredients:
1/2-1 TSP Matcha
1-2 TBS sugar (optional)
some hot water
200 ml milk


Instructions:
  1. Bring some water to a boil. For a hot Matcha Latte heat the milk in the microwave or in a sauce pan and bring to a boil. 
  2. Sieve the Matcha powder into a glass to avoid lumps. 
  3. For a sweet Matcha latte mix in this step some sugar with the green tea powder. It also tastes great without sugar! 
  4. Pour a small amount of hot water over the Matcha-sugar mixture and stir well. 
  5. Pour hot or cold milk into the glass. You can also put some ice cubes into the cold drink or blend it with ice in a mixer to create a Matcha Frappuccino. 
  6. Make some milk foam and use it as topping over your Matcha Latte. 
Tips:
* By using a Chasen your Matcha Latte will become more foamy.
* If possible, use high-quality Matcha because the used green tea 
   powder will decide over the drink´s taste! In this recipe I used 
   Japan Matcha Pulvertee BIO from Tee Geschwendner.




Matcha Latte

Ergibt ein Glas

Zutaten:
1/2-1 TL Matcha
1-2 EL Zucker (optional)
etwas heißes Wasser
200 ml Milch

Zubereitung:
  1. Kocht etwas Wasser im Wasserkocher auf. Für einen heißen Matcha Latte erhitzt die Milch in einem Topf oder in der Mikrowelle bis sie zu kochen beginnt.
  2. Siebt den Matcha in ein Glas, damit später keine Klümpchen entstehen.
  3. Falls ihr einen süßen Matcha Latte zubereiten möchtet, dann mischt in diesem Schritt den Zucker mit dem Maccha im Glas. Er schmeckt auch ungesüßt sehr lecker!
  4. Gießt etwas heißes Wasser über die Matcha-Zucker-Mischung und rührt bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  5. Füllt nun das Glas entweder mit heißer oder kalter Milch auf. Natürlich könnt ihr auch noch Eiswürfel hinzufügen oder die kalte Version mit Eiswürfeln in einem Mixer zum Frappuccino verarbeiten.
  6. Schäumt etwas Milch auf und gebt es über euren Matcha Latte.

Tipps:
  • Wenn ihr zum Verrühren einen Chasen verwendet, wird euer Matcha Latte noch schaumiger!
  • Die Qualität des verwendeten Matchas entscheidet über den Geschmack dieses Getränkes. Verwendet möglichst Matcha von hoher Qualität. Für dieses Rezept habe ich Japan Matcha Pulvertee BIO von Tee Geschwendner verwendet.


During a visit at the Japanese grocery store Japanische Feinkost Y. Suzuki in Munich (Rumfordstraße 40), I discovered this delicious Chiizu Mushipan in the fridge. The taste reminded me of cheesecake but with a very fluffy texture. Along with a Matcha Latte - a perfect afternoon!

Bei einem Besuch im japanischen Lebensmittelgeschäft Japanische Feinkost Y. Suzuki in der Rumfordstraße 40 in München habe ich in der Tiefkühlabteilung diesen leckeren Chiizu Mushipan entdeckt. Geschmacklich hat er mich an einen leckeren Käsekuchen erinnert, aber die Konsistenz war sehr fluffig! Dazu ein Matcha Latte - ein perfekter Nachmittag!


21. September 2013

Food Review: Ichigo Pocky midi

What is long, thin, crispy, pink and tastes deliciously of strawberries?
As huge Japan fans you can surely answer this question: Ichigo Pocky from Glico!
A little help for those who are not so familiar with this topic, here is some important information:
  • ichigo is the Japanese word for strawberry
  • Pocky are known in Germany and Europe under the name "Mikado" (in Germany also from Glico)
  • this flavour is very popular among the fans

Was ist lang, dünn, knusprig, rosa und schmeckt so lecker nach Erdbeere? 
Die Antwort auf diese Frage könnt ihr als Japan-Begeisterte sicherlich beantworten: Ichigo Pocky von Glico! 
Für alle Leser, die sich noch nicht so viel mit diesem Thema beschäftigt haben, sind hier ein paar wichtige Informationen:
  • ichigo ist das japanische Wort für Erdbeere
  • Pocky sind in Deutschland und Europa bekannt als Mikado (in Deutschland auch von Glico)
  • diese Sorte ist in der Fangemeinschaft unheimlich beliebt




Today you can read a short report and a taste test on Ichigo Pocky midi! 
This version is shorter than the original one but covered twice with the fantastic taste of strawberry chocolate! Shortly: Twice as yummy!
The packet contains four sachets à four Pocky sticks. Perfect to share with your friends!

Heute gibt es einen kleinen Bericht und Geschmackstest zu den Ichigo Pocky midi! 
Sie sind kürzer als die normale Version, dafür aber doppelt mit der köstlichen Erdbeer-Schokolade überzogen! Kurz: doppelt so lecker! 
Die Packung enthält vier Päckchen mit jeweils vier Pocky Sticks. Perfekt, um sie mit den Freunden zu teilen!



My dear friend B-chan gave them to me as a souvenir from Japan.
Doumo arigatou! ^.^

Ich habe diese Pocky-Sorte von meiner lieben Freundin B-chan als Mitbringsel aus Japan bekommen. Doumo arigatou! ^.^

20. September 2013

Impressions


To shorten the time until the first recipe post, you can get some impressions of my own creations here. Besides the cherry blossoms, I am a huge fan of strawberries. It´s a pity that the season of these small, red fruit is already over. 
The next summer time will come for sure! ^.^

Um euch die Zeit bis zum ersten Rezept-Post zu verkürzen, findet ihr hier ein paar Impressionen meiner Kreationen. Neben den Kirschblüten bin ich ein großer Fan von Erdbeeren. Schade, dass die Saison der kleinen, roten Früchte schon zu Ende ist, aber der nächste Sommer wird wiederkommen! ^.^




These little cakes will thrill fans of strawberries and cheesecake! As fast as they had been baked, as fast the strawberry-cream cheese gugl disappeared from the plate. ^.^

Diese kleinen Köstlichkeiten begeistern Erdbeer- und Käsekuchenfans! So schnell sie gebacken waren, waren die Erdbeer-Frischkäse-Gugl auch schon wieder weg. ^.^ 

...

For all cupcake lovers among you: delicious chocolate cupcakes with strawberry-white chocolate frosting baked in an edible shell made of wafer paper. A small surprise was hidden within the dough: whole strawberries!


Für alle Cupcakes-Liebhaber unter euch: leckere Schokoladen-Cupcakes mit Erdbeere-weiße Schokolade-Frosting gebacken in einer essbaren Hülle aus Backoblaten. Als Überraschung befanden sich im Teig der Cupcakes ganze Erdbeeren.



What are your favourite cakes, sweets, etc. with the tasty summer fruit?

Was sind eure Lieblingskuchen, Süßigkeiten, etc. mit den leckeren Sommerfrüchten?

























Let´s get started!


Welcome to Sakura in the Wind
Willkommen bei Sakura in the Wind !

This is my first blog, my first post. Ah...this is so exciting!

Until today, I have not told anybody about me writing this blog. I am looking forward to the reactions of my readers! ^.^

Mein erster Blog, mein erster Post. Uh...das ist so aufregend! 

Bisher habe ich noch niemandem verraten, dass ich diesen Blog verfasse und freue mich schon auf die kommenden Reaktionen! ^.^


...

The beauty of cherry blossoms (Jap.: sakura) has fascinated me, a big Japan fan, for many years. It became quickly my favourite flower. 

Since there are so many existing blogs nowadays, it was not so easy to find a suitable title for my blog. I only knew one thing: The cherry blossoms should be a part of the title! 
I imagined sitting with friends under a blooming cherry tree in Japan while enjoying a gochisou (Jap.: feast) and thought about the sea of blossoms blown away by the wind. Can you picture this scene in your head? Nice, isn´t it?!
Instantly I knew the title: Sakura in the Wind. I hope you like it, too.

Als großer Japan-Fan hat mich die Schönheit der Kirschblüte (jap.: sakura) schon früh in ihren Bann gezogen und wurde schnell zu meiner Lieblingsblüte. Bei den zahlreichen Blogs, die heutzutage existieren, war es nicht so einfach einen passenden Titel für diesen Blog zu finden. Ich wusste nur eines: die Kirschblüten sollten einen Platz im Titel erhalten. 

Bei der Vorstellung in Japan mit Freunden unter einem blühenden Kirschbaum zu sitzen und das gochisou (jap: gutes Essen) zu genießen, dachte ich an das Blütenmeer, das vom Wind verweht wird. Könnt ihr euch diese Szene vorstellen? Schön, nicht wahr?! Sofort wurde mir klar, dass Sakura in the Wind der Titel werden sollte! Ich hoffe, dass er euch auch gefällt!





Besides the enthusiasm for the Japanese language and culture, I do love to cook and bake. I am addicted to sweet delicacies. Shortly, I have a sweet tooth. ^.^
You will discover many delicious recipes, posts about Japanese sweets and a lot more in the future posts.

Neben der Begeisterung für die japanische Sprache und Kultur, liebe ich es zu kochen und zu backen! Vor allem haben es mir die süßen Köstlichkeiten angetan. Kurz: Ich bin eine kleine Nasch-neko. *miau* 

In den zukünftigen Posts werdet ihr viele leckere Rezepte, Beiträge zu japanischen Süßigkeiten und noch vieles mehr entdecken können.


 ...

I am very thankful about each of your comments, criticism and wishes!


Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, Kritiken und Wünsche!



PS: To all my English readers: I am sorry for my spelling and grammar mistakes!